Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gottfried fährt als Favorit zur WM

15.08.2007

Schermbeck Wladimir Gottfried Eine Traumsaison hat der Topfahrer des Radsportclub-Schermbeck, (Foto) bis jetzt auf den Asphalt gelegt. Die Spreewald-Rundfahrt, die Tirol-Rundfahrt hat er gewonnen, bei der Deutschen Meisterschaft ganz oben auf dem Treppchen gestanden und zur Krönung ist er Doppeleuropameister im Zeitfahren und auf der Straße geworden. Im tschechischen Sazavou, in der nähe von Prag, zeigte er allen Mitfahrern nur seine Rückennummer.

Noch nicht genug, Nationalfahrer Gottfried wird am kommenden Wochenende mit den Vereinskollegen Harry Kellenears, Jo Scholten, Michael Donna und Ralf Hedtmann nach St. Johann in Österreich reisen. Auf dem Programm steht dann in der kommenden Woche, die UCI-Master-WM für Fahrer ab 40 Jahren. Gefahren wird um den 39. Radweltpokal und die 13. UCI-Masters-Rad-Weltmeisterschaft Straße sowie die 8. UCI-Masters-Rad-Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahren.

Gottfried startet in der Klasse 3 für Fahrer ab 55 und geht als Favorit in die Rennen und hat als Leichtgewicht gute Chancen auf einen Spitzenplatz. Es nehmen Starter aus über 50 Nationen an diesem Superevent teil. Insgesamt werden wie im Vorjahr über 3500 Radsportlerinnen und Radsportler erwartet. egg

Lesen Sie jetzt