Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Grasmann siegt im Zielsprint

Radsport: 48. Nachtuhlenrennen

Endlich hat er seine eigene Nachtuhle: Für Christian Grasmann vom Team „Maloja Pushbikers“ ist am Freitagabend ein Wunsch in Erfüllung gegangen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegte der Sechstagerennenspezialist letztlich souverän nach einem Alleinritt mit Routinier Vladi Riha (VC Vegesack).

STADTLOHN

von Michael Schley

, 02.07.2017
Grasmann siegt im Zielsprint

um Sieger eines schnellen Hauptrennens krönte sich Christian Grasmann vom Team Maloja Pushbikers.

„Selten pünktlich“, so Streckensprecher Peter Mohr, wurde das Feld der 57 Teilnehmer am Kriterium der KT- und A/B-Fahrer um 22.05 Uhr auf den 1,2 Kilometer langen Rundkurs geschickt – mittlerweile auf einer abgetrockneten Piste, nachdem es zu Beginn beim Rennen der U 19 und Senioren noch einen kräftigen Schauer gegeben hatte. Damit erfüllte sich der Wunsch von Vorjahressieger Ole Quast nicht, der wie im Vorjahr „nichts gegen Regen einzuwenden“ gehabt hätte. Allerdings steckte dem Norddeutschen Crossspezialisten noch einer dreimonatiger Aufenthalt in den USA in den Knochen. Auch deshalb hatte er andere Teams oben auf der Rechnung – allen voran die „Maloja Pushbikers“. Und er sollte Recht behalten – wie auch Doppelsieger Marcel Kalz ankündigte: „Wir sind heiß, jeder kann das Rennen gewinnen.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden