Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großfahndung nach ausgebrochenen Gallowayrindern

Werne. Mehrere aus einem Stall in Werne (Kreis Unna) ausgebrochene Gallowayrinder haben einen mehrstündigen Einsatz von Polizei, Feuerwehr, Ordnungsbehörde und Kreisveterinäramt ausgelöst. Die 34 Jahre alte Besitzerin der Tiere hatte am Mittwochmorgen die Polizei informiert, dass die Rinder im Bereich Capeller Straße unterwegs seien. Als es nicht gelang, die Tiere auf eine Weide oder wieder zurückzutreiben, seien die anderen Behördenvertreter hinzugezogen worden, teilte die Polizei in Unna mit.

Allerdings konnten die Rinder demnach trotz stundenlanger Bemühungen nicht eingefangen oder mit einem Narkosegewehr betäubt werden. Deshalb erschoss ein hinzugerufener Jäger fünf Rinder, die auf die verhältnismäßig stark und schnell befahrene Landstraße hätten laufen können. Auf der Suche nach zwei weiteren Tieren wurde den Angaben zufolge sogar ein Polizeihubschrauber eingesetzt - bis zum Abend ohne Erfolg. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, falls die Tiere irgendwo gesichtet werden.

Anzeige
Anzeige