Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Güterumschlag in NRW-Binnenhäfen stieg 2017 leicht

Düsseldorf.

Güterumschlag in NRW-Binnenhäfen stieg 2017 leicht

Container werden von einem Kran auf die richtigen Positionen gebracht. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

In den nordrhein-westfälischen Binnenhäfen sind 2017 etwas mehr Güter umgeschlagen worden. Die verladene Menge wuchs um knapp ein Prozent auf annähernd 128 Millionen Tonnen, wie das statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Etwa ein Viertel der transportierten Güter sei als Gefahrgut einzuordnen. Wachstumstreiber war der Containerumschlag mit einem Plus von 5,8 Prozent. Kokerei- und Mineralölerzeugnisse legten sogar um mehr als sieben Prozent zu. Deutliche Rückgänge gab es dagegen bei Kohle, rohem Erdöl und Erdgas.

Anzeige
Anzeige