Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG: Aufarbeitung abgeschlossen - jetzt Wiedergutmachung?

SCHWERTE Eines ist allen klar bei der HSG Schwerte-Westhofen: So eine Pleite wie am vergangenen Sonntag in eigener Halle darf es nicht wieder geben. Zur Erinnerung: Die Schwerter hatten eine Acht-Tore-Führung noch aus der Hand gegeben. Jetzt geht es nach Lennestadt - und im Sauerland ist Wiedergutmachung angesagt.

von Von Michael Dötsch

, 19.10.2007
HSG: Aufarbeitung abgeschlossen - jetzt Wiedergutmachung?

Mehr Kampf, mehr Dampf, mehr Durschlagskraft sind gefordert, damit es nicht wieder so steil bergab geht wie bei der Blamage am vergangenen Wochenende.

Die ebenso kuriose wie überflüssige Heimniederlage des letzten Sonntags gegen Teutonia Riemke war mit dem Schlusspfiff noch lange nicht abgehakt. "Wir haben das Spiel intensiv und konstruktiv aufgearbeitet", berichtet HSG-Spielertrainer Mischa Quass vom "Nachspiel", bei dem seinen Schützlingen auch ein paar Video-Sequenzen der eklatanten Schwächephase nach dem Seitenwechsel nicht vorenthalten blieb.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden