Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG: Zwei Spiele, null Punkte

CASTROP-RAUXEL Zwei Spiele, null Punkte. Nach dem 25:39 (13:15) im ersten Bezirksliga-Heimspiel der neuen Saison gegen den Spitzenreiter SuS Schalke 96 stehen die A-Jugendlichen der HSG Rauxel-Schwerin weiterhin ohne Punktgewinn da.

von Von Jens Lukas

, 29.08.2007
HSG: Zwei Spiele, null Punkte

<p>Mit Macht und Kraft stemmte sich Rafael Gebert (beim Wurf) in der Begegnung mit Schalke 96 gegen die Niederlage. RN-Foto Engel</p>

^Bereits vor dem Anpfiff stand die Partie für die Rauxel-Schweriner unter keinem guten Stern: Zwei HSG-Stützpfeiler, Jan Rosendahl (verletzt) und Felix Zimmer (gesperrt), fehlten. Johannes Hense war zudem erheblich durch eine Grippe geschwächt.Zwei Tore Rückstand Trotz der Misere blieb das Team von Rauxel-Schwerin-Trainer Alexander Mönch mit zwei Toren Rückstand zur Pause im Spiel. In der zweiten Halbzeit musste Mönch allerdings mangels Spielermasse gar einen seiner Torhüter als Feldspieler aufbieten, während bei seinem Team Kraft und Konzentration merklich nachließen.

Zum Auftakt der Kreisliga-Saison feierte die B-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin einen 25:17 (12:8)-Sieg beim VfL Niederwenigern. Das junge HSG-Team wehrte den Ansturm der Gastgeber gekonnt mit einer 5:1- sowie 4:2-Deckung ab. Mit neun Toren führte Dennis Zinfert die Europastädter zum Sieg, der sich nach 40 Minuten deutlich abzeichnete. Die neu formierte D-Jugend des TuS Ickern zog mit 7:19 beim VfL Niederwenigern den Kürzeren. Unterdessen hatte die HSG Rauxel-Schwerin beim PSV Recklinghausen mit 23:13 (8:7) die Nase vorn. Nach „verschlafener“ erster Halbzeit kam die HSG mit den Goalgettern Thomas Niemitz (8 Tore) und Nikolas Zöpel (7) zum deutlichen Erfolg.Neu aufgestellt Die neu aufgestellte weibliche A-Jugend des Castroper TV zog bei ihrer Kreisliga-Premiere mit 11:24 (7:13) beim VfL Winz-Baak den Kürzeren. Bis zum 7:8 (25.) konnte der CTV mit der siebenfachen Torschützin Ann Laura Wolniak die Partie offen gestalten. Die „Klassenkameradinnen“ vom TuS Ickern gewannen unterdessen gegen die TSG Sprockhövel mit 25:19. Beim 19:8 (11:4)-Sieg der weiblichen D-Jugend des TuS Ickern trug sich Xenia Swierkot neunmal in die Torschützenliste ein. Torhüterin Sarah Orth meisterte zudem fünf Siebenmeter.

Lesen Sie jetzt