Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG entgeht Blamage nur ganz knapp

SCHWERTE Diese Fahrt ins Rheinland hatten sich sowohl Trainer Mischa Quass als auch seine Schützlinge von der HSG Schwerte-Westhofen wohl etwas anders vorgestellt. Mit 30:29 behielten sie im Pokalspiel gegen den Kreisligisten HSV Frechen zwar knapp die Oberhand, zeigten aber eine ganz schwache Leistung.

von Ruhr Nachrichten

, 06.01.2008
HSG entgeht Blamage nur ganz knapp

Dominik Thäsler warf fünf Tore für die HSG.

Während der gesamten ersten Halbzeit führten nur die Gastgeber, die mit einem hohen kämpferischen Einsatz und einer starken Deckungsleistung agierten.

Nach dem Seitenwechsel kam zumindest der Schwerter Angriff in Schwung. Beim 15:14 führte erstmals die HSG. Beim 28:23 aus Schwerter Sicht schien die Partie dann entschieden, aber Frechen kam in dreifacher Überzahl noch auf ein Tor heran. Doch weil in der letzten Szene auf Wechselfehler entschieden wurde, war die Partie zu Gunsten der Gäste entschieden.  

HSV Frechen - HSG Schwerte-Westhofen 29:30 (13:10)HSG: Mischa Quass, Timm Höntsch (8/1), Dominik Thäsler (5), Nils Krefter (6), Niclas Kohl (1), Sebastian Lingstädt, Sebastian Ablas, Nico Paukstadt, Sven Sieland (1), Jens Klostermann (3), Jan Sczimarowski (6).