Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSV-Trainer Titz feiert gegen Schalke ersten Sieg

Hamburg. Trainer-Novize Christian Titz hat im dritten Anlauf den ersten Sieg eingefahren und beim Tabellenletzten Hamburger SV das letzte Fünkchen Hoffnung am Glimmen gehalten. Mit dem 3:2 (1:1) im 100. Duell gegen den FC Schalke 04 beendeten die Norddeutschen am Samstagabend ihre Sieglos-Serie von 15 Partien und zeigten, dass sie sich noch nicht mit dem Abstieg abgefunden haben. Mit nun 23 Punkten rückte der HSV zumindest auf Platz 17 vor - und das Team von Domenico Tedesco verpasste den Clubrekord von sieben Siegen in Serie.

HSV-Trainer Titz feiert gegen Schalke ersten Sieg

Schalkes Amine Harit (r.) kämpft mit Hamburgs Luca Waldschmidt um den Ball. Foto: Carmen Jaspersen

Naldo (9. Minute) brachte Königsblau mit seinem sechsten Saisontreffer in Führung, doch beim Kopfballtreffer war auch die Hand im Spiel. Guido Burgstaller (63.) gelang zunächst der Ausgleich nach Treffern von Filip Kostic (17.) und Lewis Holtby (52.) für die Hanseaten, ehe Aaron Hunt (84.) den umjubelten Siegtreffer erzielte.

Anzeige
Anzeige