Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

"HSV" reaktiviert Dirk Weichert

Anzeige

Kreis In einer vorgezogenen Partie vom elften Spieltag in der Kreisliga A Ahaus treffen sich am heutigen Abend auf dem Sportplatz in Heek der SV Heek und die zweite Mannschaft des SuS Stadtlohn. Der Anpfiff erfolgt um 19.30 Uhr.

Für beide Mannschaften ist es in den ersten zehn Spieltagen der neue Serie nicht nach Wunsch gelaufen. Die Heeker Fußballer stehen mit nur drei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Neun mehr oder weniger klaren Niederlagen steht nur ein einziger Sieg gegenüber. Erst am neunten Spieltag konnte die Elf des Trainergespanns Gerd SegbertJürgen Banken (Foto 1) und (Foto 2) im Heimspiel gegen Vorwärts Epe II den ersten Sieg feiern. Der Abstand zum vorletzten Rang in der Tabelle beträgt jetzt schon vier Punkte.

Auch der SuS Stadtlohn ist im ersten Saisondrittel unter seinen Möglichkeiten geblieben. Zwei Erfolgen zum Auftakt folgten sieben sieglose Wochen. Am vergangenen Sonntag kam dann die SuS-Reserve beim 1:0 über Arminia Gronau zum dritten Sieg.

"Wir müssen unbedingt punkten, um vom Tabellenende weg zu kommen", sagte Trainer Jürgen Banken im Gespräch mit der Münsterland Zeitung. Gegenüber dem Vorsonntag, als der "HSV" in Alstätte mit 0:3 unterlag, wird sich die Aufstellung der Heeker Fußballer auf einigen Positionen verändern. So hat der Club Routinier Dirk Weichert erst einmal bis zur Winterpause reaktiviert. Zusätzlich hat Helmut Heimann, Trainer der Heeker Reserve, drei Spieler aus seinem Kader für die erste Mannschaft abgestellt.

"Mit etwas mehr Glück wäre in Alstätte ein Punkt machbar gewesen", so Banken weiter. "Heute zählt nur eins, rennen, kämpfen und Punkte holen." jok

Anzeige
Anzeige