Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Haben uns gewehrt so gut es ging"

21.10.2007

Letztlich war gegen den Spitzenreiter nicht mehr auszurichten: Die erste Mannschaft der TTVg Schwerte verlor beim TTC DJK Lendringsen recht deutlich mit 4:9.

In den Auftaktdoppeln musste das Gespann Reckers/Boden die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Auch das Doppel Celik/Engemann unterlag mit 1:3-Sätzen. Immerhin sorgten Markus Jonas und André Wannemüller mit ihrem Fünf-Satz-Erfolg dafür, dass die Schwerter zunächst noch im Spiel blieben.

Doch Lendringsen legte nach. Beide Einzel am oberen Paarkreuz gingen an das starke gegnerische Spitzenduo Marcel Kautz und Alexander Lübke, die an diesem Tag ungeschlagen bleiben sollten. An den folgenden beiden Paarkreuzen teilte man sich die Punkte, bis sich Lendringsen vorentscheidend auf 8:3 absetze. Thomas Reckers konnte auch mit seinem zweiten Einzelsieg die Niederlage nicht mehr abwenden.

"Wir haben uns gewehrt so gut es ging. Insgesamt ist der Sieg für Lendringsen verdient. Mehr war für uns nicht drin", bilanzierte Reckers den Spielverlauf.

Die TTVg bleibt nach dieser Partie auf dem neunten Platz und reiste mit der Erkenntnis im Gepäck nach Hause, dass die Punkte gegen andere Teams geholt werden müssen. dst

TTC DJK Lendringsen - TTVg Schwerte 9:4

Schwerte: Thomas Reckers/Jörg Boden 0:1, Erkan Celik/Thomas Engemann 0:1, Markus Jonas/André Wannemüller 1:0, Celik 0:2, Jonas 0:2, Reckers 2:0, Wannemüller 0:2, Engemann 1:0, Boden 0:1.

Lesen Sie jetzt