Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Hälfte der Baustelle geschafft: Bahn zieht positive Bilanz

Köln. Die Bahn zeigt sich nach der Hälfte der Bauarbeiten zwischen Köln und Düsseldorf zufrieden. „Es ist bislang gut gelaufen, auch wenn wir wissen, dass wir den Kunden viel zumuten“, sagte ein Bahn-Sprecher bei einer Baustellenbesichtigung am Donnerstag. Der Zeitplan werde eingehalten.

Hälfte der Baustelle geschafft: Bahn zieht positive Bilanz

Ein 700 Meter langer Gleisumbauzug tauscht auf der Bahnstrecke Köln-Düsseldorf alte gegen neue Schienen aus. Foto: Oliver Berg

Noch bis zum 19. Mai dauern die Arbeiten an, bei denen ein 700 Meter langer Gleisumbauzug Schienen, Schwellen und Schotter komplett erneuert. „Die härtere Hälfte beginnt aber erst“, sagte der Sprecher des Fahrgastverbandes Pro-Bahn, Lothar Ebbers. Der Regionalexpress 5 fällt im zweiten Bauabschnitt zwischen Köln und Düsseldorf komplett aus. Statt des „sehr, sehr vollen“ Regionalexpress 1 sollten Reisende auf den RE 6 über Neuss ausweichen.

Anzeige
Anzeige