Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Halbzeitanalyse: BW Alstedde schwächelt auswärts

ALSTEDDE Nach durchwachsenem und holprigen Saisonstart haben sich die Blau-Weißen aus Alstedde in der Tabelle kontinuierlich nach oben gearbeitet. Jetzt liebäugelt man sogar schon mit dem dritten Rang. Ob das realistisch ist? Wir attestieren Alstedde zumindest Chancen auf Rang vier. Eine Analyse.

von Von Jürgen Schwärzel

, 18.12.2007

Trainer Peter Machura war mit dem Abschneiden in der Hinserie nicht ganz zufrieden. Nach guter Vorbereitung fehlten dem Coach in den ersten Spielen verletzungsbedingt bis zu acht Spieler und das vorwiegend gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte.

Liebäugeln mit dem dritten Rang

"Sechs bis sieben Punkte hätten mehr auf der Habenseite stehen können. Mit der zweiten Hälfte der Hinrunde war ich dann aber zufrieden", zieht der Coach ein Resumee. Ein Platz unter den ersten fünf war das ausgegebene Ziel an die Truppe vom Heikenberg. Das ist auch durchaus realistisch - Machura liebäugelt sogar noch mit dem dritten Rang.

Niederlagen waren überflüssig

 "Die beiden Auswärtsniederlagen in Südkirchen am zweiten und gegen Herbern am sechsten Spieltag, sowie später eine weitere Niederlage auf fremdem Platz in Olfen waren überflüssig, sonst wären wir jetzt schon Dritter", trauert Machura den verlorenen Punkten nach. Das macht aber auch deutlich, dass die Mannschaft ihre Auswärtsschwäche ablegen muss, um ihr angestrebtes Ziel zu erreichen.

Die Bilanz: 17 Spiele, zehn Siege, 0 Unentschieden, sieben Niederlagen, Platz fünf mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von 32:27.

Das Team: Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga musste sich das Team erst wieder neu finden. Marco Kruse vom BV Brambauer 13/45 II geholt ( 22 Treffer 2006/2007), sollte das Torjägerproblem der abgelaufenen Saison beheben. Jasmin Isic (FC Lünen 74) und Janusz Kollenda (TuS Niederaden) und Torwart Jörg Wroblowski (VfB 08 Lünen) stießen ebenfalls neu zum Kader. Torwart Bastian Achtstätter wechselte zum Klassenkonkurrenten GW Selm, Ersatztorwart Denis Pestinger hörte im Laufe der Hinrunde auf. Sollte es finanziell machbar sein, wird sich Alstedde noch einmal verstärken, einige mögliche Neuzugänge haben bereits mittrainiert, Namen wollte Machura aber noch nicht nennen.

Rückschläge: Die Blau-Weißen hatten nach guter Vorbereitung viele Verletzungen zu beklagen und holten deshalb aus den ersten acht Spielen nur drei Siege.

Torjäger: Die interne Torschützenliste führt Marco Kruse mit sechs Toren an, Jasmin Isic und Lars Hermann folgen gemeinsam mit jeweils fünf Treffern.

Der Trainer: Peter Machura, seit 21. März 2007 im Amt, konnte den Abstieg aus der Bezirksliga als Nachfolger von Klaus Ruhoff nicht mehr verhindern. Er soll jetzt das Team an die A-Liga-Spitze heranführen.

Prognose: Wenn BWA die Auswärtsschwäche in der zweiten Serie ablegen kann, ist Platz vier machbar.

 

 

Lesen Sie jetzt

Münsterland Zeitung 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Alle Vorrunden-Gruppen und Spielpläne der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft