Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Braufest vereinte Genuss mit Hilfe

14.10.2007

Haltern Es war viel los beim Braufest auf dem Hof von Peter Bücker: Pony-Reiten, Wurfbude und Flohmarkt für Kinder, das "Gambrinus Zwickel" aus der Bückerschen Privatbrauerei, Fischräucherei und Leckereien vom Grill, dazu Jazz-Musik von Achim Becker (Gesang) und Jacek Stam (Piano) sowie im Wechsel Marschmusik vom Spielmannszug "In Treue fest".

Dabei war auch der Verein "Haltern hilft Hikkaduwa", der den "süßen Zahn" der Besucher versorgte: Waffeln, mit oder ohne Sahne und heißen Kirschen, selbst gebackener Kuchen, frischer Kaffee und selbst gebrannte Mandeln sollten noch einmal die Kasse klingeln lassen.

Interessierte schlemmten nicht nur, sie ließen sich auch gerne über das Hilfsprojekt informieren. So konnte Lisa Ritter berichten, dass inzwischen das zweite Haus für die in dem Fischerdorf betreuten Familien fertig gestellt wurde. Auch der Container mit den Hilfsgütern aus Haltern müsste inzwischen in Sri Lankas Hauptstadt Colombo angekommen sein. Am 26. Oktober machen sich wieder zwei Vereinsmitglieder auf die lange Reise nach Hikkaduwa. Antje Meier und Lisa Ritter werden vor Ort nicht nur die Verteilung der Hilfsgüter beaufsichtigen, sondern auch die Patenfamilien besuchen, sich von den Fortschritten der Bauarbeiten verschiedener Projekte überzeugen. Und da kam die Chance, die Peter Bücker ihnen bot, beim Braufest mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen die Kasse aufzubessern, sehr gelegen. Denn, so Lisa Ritter und Antje Meier: "Jeder Cent fehlt. 20 Euro sichern einer fünfköpfigen Familie das Überleben." el

Lesen Sie jetzt