Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürgermeister bekommt Post aus dem gesamten Bundesgebiet

Palmöl-Protest

HALTERN Ein Bericht im „Regenwald-Report“ beschert Bodo Klimpel ein volles Postfach. Aus dem ganzen Bundesgebiet treffen Protestschreiben an den Bürgermeister ein, die sich gegen die Verwendung von Palmöl im Blockheizkraftwerk des Schulzentrums wenden.

von Von Silvia Wiethoff

, 15.04.2010

61 Mails, Postkarten und Briefe sind es bisher, teilte Pressesprecher Georg Bockey mit. Absender von Flensburg bis Pfronten bitten darin teils freundlich, teils aggressiv um Einflussnahme von Klimpel und Umstellung des BHKW auf heimisches Pflanzenöl. So wie es die Halterner Grünen vorschlagen. „Das geht natürlich nicht“, argumentierte Bockey. Der Bürgermeister könne sich nicht gegen einen politischen Beschluss stellen. Am Freitag (16.4.) beteiligen sich die Grünen in der Innenstadt am bundesweiten Aktionstag gegen die Verbrennung von Palmöl. Auch Ausgaben der Broschüre „Regenwald-Report“ sollen verteilt werden.

Im Rathaus ging übrigens auch ein Hinweis auf eine Greenpeace-Kampagne ein, die deutlich macht, dass Palmöl in vielen Lebensmitteln vom Schokoriegel bis zum Waschmittel enthalten ist.