Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Experimente standen beim Frühlingsfest im Mittelpunkt

Martin-Luther-Schule

HALTERN Mit fantastischem Wetter und einem großen Fest begrüßten die Grundschüler der Martin-Luther-Schule am Samstag ihre Eltern und den Frühling. Im Mittelpunkt stand aber die Vorstellung der Ergebnisse der Projektwoche.

von Von Florian Wilms

, 25.04.2010
Experimente standen beim Frühlingsfest im Mittelpunkt

Camie (8) und Maike (8) erklärten beim Frühlingsfest an der Martin-Luther-Schule das Geheimnis des schwarzen Filzstift-Striches.

Mit einem Lied, gesungen von allen Schülern, eröffneten die Schüler das Fest und luden zu ihren Experimentier-Tischen ein. Für Verpflegung sorgten die Klasse 4b und der Förderverein. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Woche lieferten dann die übrigen Klassen und klärten an vielen Tischen über ihre Ergebnisse auf. Experimente verdeutlichten den Gästen, was die Schüler in der Projektwoche gelernt haben.

 Am Tisch der Klasse 3a führten Camie (8) und Maike (8) ein verblüffendes Experiment vor. „Das Geheimnis des schwarzen Filzstiftes.“ Sie füllten ein Glas mit Wasser und befestigten ein Stück Filterpapier, dem sie vorher einen schwarzen Strich verpasst hatten, an einem Schaschlik-Spieß. „Dann legten sie den Spieß auf das Glas, so dass ein kleiner Zipfel das Wasser berührte. „Was dann geschieht, ist sehr erstaunliche“, erklärte Maike. Das Wasser löse den schwarzen Strich und die Farbe breite sich nach oben aus. Dabei entstehen noch andere Farben, wie zum Beispiel Rot. So erlebten die beiden ihr „Wunder“.