Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Filzen ist kein "alter Hut"

Lavesum Die Aktion "kunstraum Vest" am 20./21. Oktober ist für den Lavesumer Künstlerhof Programm. Denn er verschafft tatsächlich Kunst Raum oder besser: Künstlern Räumlichkeiten.

14.10.2007

Die Ateliergemeinschaft malZEIT, ein Angebot, das Betreiber Manfred Gerding seit einigen Monaten offeriert, spricht Künstler aller Richtungen an. Zwanglos wird gemeinsam gemalt, gestaltet, sich ausgetauscht.

Großzügige Räume werden für Seminare genutzt. Monika Ufermann ist seit einem Jahr dabei. Ihre Kurse "FilzFormFarbe" treffen ins Schwarze. "Filzen ist kein alter Hut", meint die Halternerin und überzeugt ihre Gäste immer wieder, mutig an die aufwändige Gestaltung der ungewöhnlichsten Modelle zu gehen. Taschen, Hüte, Vasen, Kleidung, Schals, aber auch ausgefallene Dekorationen: Den Formen sind kaum Grenzen gesetzt.

Das Filzen an sich kannten schon die Römer. In Essig getaucht wirkte gefilzte Wolle unter den Rüstungen schützend vor Feuchtigkeit. Die Mongolen präparierten ihre Jutezelte so. Und die Schweden sind weltbekannt für ihre Filzpantoffeln. Filzen kann jeder. Nur: Geduld muss er haben und Kraft. Denn das ständige Einreiben mit Seife und Wasser, das durch Druck und Hitze die Wollschuppen dazu bringt, aufzuquellen und zu schrumpfen, geht mächtig in die Arme. So stehen vor dem fertigen Produkt etliche Stunden Schwerstarbeit, was wiederum die Preise im Handel erklärt. Monika Ufermann besucht selbst Kurse, um ihre Kenntnisse, die sie aus ihrer Ausbildung als Hutmacherin gewonnen hat, auszubauen.

Im nächsten Jahr wird sie sich mit der Shibori-Technik befassen, einer vermutlich aus dem alten China stammenden Abbinde- und Falttechnik zum Färben. Ellen Adam

Am 20.10. können Interessierte (10 bis 17 Uhr) im Künstlerhof schnuppern. Infos unter Tel. 1 54 05

Lesen Sie jetzt