Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gute Qualität zu moderaten Preisen

29.10.2007

Haltern Emsiges Treiben herrscht am Münsterknapp 2. Polierte Möbel werden hübsch dekoriert und "ins rechte Licht gerückt". Am Kühlschrank wird noch schnell eine Schraube fest gezogen. Kleine Reparaturen sind kein Problem. Am Freitag, 2. November, 9 Uhr, eröffnet "Fairkauf - Kaufhaus" seine Türen. Das neue Projekt des Caritasverbandes Haltern sei, betont Geschäftsführer Willi Grave, kein zeitgebundenes Angebot. Allerdings, schränkte er ein, "ich weiß heute nicht, wie die Förderprogramme in fünf Jahren aussehen."

Gemeinsam mit Holger Schön (Arbeitspädagoge, gelernter Schreiner und "Kaufhaus"-Leiter), Karin Kisro (Leiterin Jugendwerkstatt) und Angela Koren (Leiterin Fundgrube) stellte Grave das Projekt vor: "Ganz nah am Arbeitsmarkt zu sein" ist vorrangiges Ziel. Wichtige Kriterien, erklärte Holger Schön, sind außerdem "FAIR-mitteln", "FAIR-kaufen" und "FAIR-wenden". Das bedeute: Menschen, die sonst chancenlos auf dem Arbeitsmarkt sind, erhalten eine Anstellung für ein halbes Jahr, bei Verlängerung für ein Jahr. Jeder kann das attraktive Second-Hand-Angebot (Möbel, Kleidung, Hausrat, Bücher, hübsche Geschenkideen) und verschiedene Dienstleistungen zu fairen Preisen nutzen. Außerdem kommen gute Möbel und Einrichtungsgegenstände nicht auf den Müll, sondern werden wieder verwendet. Die Möbelwerkstatt schließt am Mittwoch um 17 Uhr ihre Tore, die Räumlichkeiten werden als Lager und kleine Werkstatt genutzt. el

Öffnungszeiten: montags bis freitags, 8 bis 18 Uhr, samstags, 10 bis 14 Uhr.

Lesen Sie jetzt