Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Katzen zeigten Krallen

Münster/Haltern Die Ärmel hochgekrempelt, ein großer Schluck aus der Mineralwasserflasche und eifrig weiter gekämmt, geglättet und geschminkt.

31.10.2007

Katzen zeigten Krallen

<p>Model Lea zeigt ihre Krallen: Friseur-Auszubildende und Musical-Fan Melina Hildebrand mit ihrem aufwändigen "Cats"-Styling. Sauer</p>

Die 22-jährige Friseurauszubildende Melina Egger vom Halterner Salon Hanewinkel gibt alles. Es geht nicht um ihre Prüfung, sondern um eine ganz besondere Präsentation. Die junge Mutter zählt zu jenen Nachwuchstalenten, die am vergangenen Sonntag bei den "Haarartisten 2007" im ausverkauften Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Münster am meisten für Furore sorgten. Zusammen mit rund 20 Friseur-Azubis aus dem Regierungsbezirk Münster wirkte Melina an dieser neuen Hairstyle-Show mit. Der Clou: Vom Bühnenbild über die Musik bis hin zur persönlichen Haar-Kreation haben die Nachwuchsfigaros alles selbst auf die Beine gestellt: um einfach mal ihren Meistern, Eltern, Freunden und Gästen zu zeigen, was sie neben Ausbildungsstandards und Salonalltag noch so alles in petto haben.

Melina Egger zauberte etwa aus dem sehr geduldigen Haarmodel Anika Niekemper binnen drei Stunden Vorbereitungszeit eine stimmige Mischung aus der Frisur-Mode der 30-er Jahre und der Gegenwart. Mit zweifarbigen frechen Strähnen in hellblond Asch und Gold lässt sie die junge Marlene Dietrich wieder aufleben. Jedes Detail stimmt, selbst die Zigarettenspitze. Dafür und auch für Melinas Bühnen-Präsentation in eigenen Worten haben beide zuvor nach Feierabend eifrig zu Hause und im Salon geprobt.

Musicalfan

Auch die zweite Melina aus dem Salon Hanewinkel war in Münster mit von der Partie. Mit Haarmodel Lea zeigte der frisurstylende Musicalfan ihre Krallen mit einem peppigen "Cats"-Styling. Trotz starkem Lampenfieber gelingen Melina nuancierte Blocksträhnchen mit raffiniert gefärbten Zwischenräumen. Die Locken macht sie mit einem Glätteisen und noch bis zuletzt toupiert sie hier und da etwas nach. Denn alles soll auf de Bühne sitzen. Melinas Mutter steuerte Stoffohren bei und ihre Großmutter die eigenen Brauthandschuhe.

Chefin zufrieden

Soviel Engagement für den Friseurberuf hat sich gelohnt. Nicht nur das Publikum in Münster war begeistert, auch Chefin Dagmar Hanewinkel: "Sehr professionell. Die beiden haben ihre Modelle sehr einfallsreich verändert. Alle Achtung!" Die Show zeigte, zu was angehende Friseure fähig sind, wenn man ihnen einfach nur mal jene Bühne überlässt, über die sonst ihre Chefs schreiten. Zudem war sie auch beste Werbung für das Friseurhandwerk. Peter Sauer

Lesen Sie jetzt