Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kostenlose Auskunft bei der Schufa

Neue Regelung

HALTERN Jeder Verbraucher kann seit dem 1. April dieses Jahres einmal im Jahr kostenlos Einsicht in die über ihn gespeicherten Daten verlangen. Einst kostete dieser Service 7,80 Euro. Doch wie funktioniert es? Wir fragten bei der Schufa nach.

von Von Inga Tawadrous

, 15.04.2010
Kostenlose Auskunft bei der Schufa

Nicht ein neues Handy mache einen arm. Verschuldung entstehe meist durch Scheidung oder Arbeitslosigkeit.

„Herzlich willkommen bei der Schufa, wir freuen uns auf ihren Anruf“, so die Stimme des Anrufbeantworters, wenn man die Nummer 01805-724832 gewählt hat. Eine Minute später meldet sich eine freundliche Mitarbeiterin. Welche Daten die Schufa nebst Namen, Geburtsdatum und Wohnort jedes Einzelnen noch gespeichert hat, wollen wir wissen. Das seien Informationen über laufende Verträge wie z.B. Handyverträge, aber auch Daten vom Amtsgericht, so die fachkundige Antwort.

Spielen womöglich auch die Wohngegend oder gar die hoch verschuldeten Nachbarn eine Rolle bei der Ermittlung des so genannten Scores, der ein Indikator dafür ist, ob man kreditwürdig ist oder nicht. „Nein, das sind nur Gerüchte, die nicht zuletzt durch falsche Fernsehberichte verbreitet werden“, erläutert die Schufa-Mitarbeiterin. „Die neue Regelung ist eindeutig ein Gewinn“, meint Christian Overmann, Schuldnerberater der Diakonie in Haltern. Nachfragen darüber habe es in der Beratungsstelle jedoch keine gegeben: „Denn die Halterner, die zu uns kommen, sind bereits total verschuldet und wissen in der Regel, welche Verbindlichkeiten sie haben.“

Nicht ein neues Handy, das man auf Kredit kauft, mache einen arm. Die häufigsten Gründe, warum die Menschen in die Schuldenfalle geraten, seien Scheidung und Arbeitslosigkeit, so Overmann. Knapp 400 Halterner waren im vergangenen Jahr (Stand Oktober 2009) in der Schuldnerberatung.