Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreishaushalt: Befürworter in der Kritik

HALTERN Mit scharfer Kritik reagierte der CDU-Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Josef Hovenjürgen auf die Verabschiedung des Kreishaushaltes am Dienstag. Nur die CDU-Fraktion sei standhaft geblieben und habe dem Haushalt die Zustimmung verweigert, nachdem eine Verschiebung auf den Jahresanfang abgelehnt worden sei.

von Von Thomas Liedtke

, 18.12.2007

"Viele Politiker von SPD, Grünen und FDP ändern offensichtlich ihre Meinung, wenn sie die Tür des Kreishauses passieren", kritisierte Hovenjürgen. In den Räten der Kreisstädte sei der Haushalt des Kreises von allen Parteien scharf kritisiert worden.

Doppelzüngigkeit

Auch die Halterner Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Griesbach kritisierte die "Doppelzüngigkeit der Sozialdemokraten". Mit dem Haushalt seien die Interessen der Städte eindeutig missachtet worden. "SPD-Landrat Jochen Welt hat es nicht einmal geschafft, einen halbwegs belastbaren Entwurf einer Eröffnungsbilanz vorzulegen", so Griesbach. Den Worten des Halterner SPD-Fraktionsvorsitzenden Heinrich Wiengarten scheine die Kreis-SPD keine große Bedeutung zuzumessen. thl

Lesen Sie jetzt