Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreuzung Sythener Straße war nach Unfall voll gesperrt

Sperrung Münsterstraße aufgehoben

Nachdem zwei Autos an der Kreuzung Sythener Straße am Mittwoch kollidiert waren, wurde die Kreuzung voll gesperrt. Eine 66-Jährige aus Haltern am See wurde bei dem Unfall verletzt.

Sythen

, 27.06.2018
Kreuzung Sythener Straße war nach Unfall voll gesperrt

An der Kreuzung Münsterstraße/Sythener Straße sind am Mittwochvormittag zwei Autos miteinander kollidiert. © Guido Bludau

Die Kreuzung Münsterstraße/Sythener Straße war am Mittwochvormittag nach einem Unfall zwischen zwei Autos für knapp eine Stunde voll gesperrt. Seit 11.41 ist die Sperrung aufgehoben, teilt die Polizei Recklinghausen auf Nachfrage mit.

66-jährige Halternerin wird bei Zusammenstoß verletzt

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 66-jähriger Autofahrer aus Voerde am Mittwochvormittag gegen 10.20 Uhr auf der Sythener Straße in Richtung Lavesum. „Als er nach links in die Münsterstraße abbiegen wollte, stieß er mit der ihm entgegenkommenden ebenfalls 66 Jahre alten Autofahrerin aus Haltern am See zusammen, die auf der Sythener Straße in Gegenrichtung unterwegs war“, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Die 66-jährige Halternerin wurde bei dem Unfall verletzt. Ein Rettungswagen aus Dorsten und ein Notarzt aus Haltern wurden zu der Unfallstelle gerufen. Die verletzte Halternerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Weil nach dem Zusammenstoß laut Feuerwehr Bezin oder Öl ausgelaufen ist, musste die Feuerwehr die auslaufenden Flüssigkeiten abstreuen. Ein Abschlepper wurde ebenfalls hinzugerufen, der beide Autos vom Unfallort abschleppte. Der Sachschaden liegt laut Polizei bei 6000 Euro.