Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Medienerziehung ist für Eltern keine leichte Aufgabe

08.10.2007

Sythen Immer früher kommen Kinder mit elektronischen Medien in Berührung. Die Familie ist dabei zumeist der erste Ort, an dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. "Kann das Fernsehen meinem Kind schaden und ab welchem Alter ist ein Computer gut für mein Kind?" Eltern möchten einerseits ihre Kinder fördern, aber sie gleichzeitig schützen und im Umgang mit Medien Grenzen setzen.

Ein Elternnachmittag im DRK-Zentrum für Kinder und Familien soll Eltern helfen diese Fragen für sich zu beantworten. Der Nachmittag soll Eltern unterstützen, sinnvolle Regeln für die Familie im Umgang mit Fernsehen und Computer zu finden. Aber vor allem soll dieser Nachmittag dem gemeinsamen Austausch dienen und die Angst nehmen, dass die Medien mit Kindern machen können, was sie wollen.

Mit der Initiative "Eltern und Medien" will die Landesanstalt für Medien NRW Eltern in der Medienerziehung ihrer Kinder unterstützen. Mit der Durchführung wurde das Adolf-Grimme-Institut Marl beauftragt.

Zu dieser Elternveranstaltung möchte das DRK-Zentrum für Kinder und Familien alle interessierten Eltern herzlich einladen am und zwar am Donnerstag, 18. Oktober, von 15 bis 17 Uhr am Kuhlenweg 30.

Anmeldungen: Tel. 6 97 11. Kinderbetreuung ist auf Wunsch möglich.

Lesen Sie jetzt