Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nathanial und Kalsey genießen deutsches Leben

15.08.2007

Haltern Zwei US-amerikanische Austauschschüler zur gleichen Zeit in Haltern, das hat Seltenheitswert.

Die Familien Schäfers und Tiede haben sich bei einer Informations-Veranstaltung der Youth for Understanding, kurz YFU, kennen gelernt und festgestellt, dass beide aus Haltern kommen und je einen amerikanischen Austauschschüler aufnehmen wollen. YFU organisiert den Austausch von jährlich 1200 deutschen Schülern im Ausland und 450 ausländischen Schülern hier.

So kam es, dass die Schäfers mit ihren Söhnen Carsten (23) und Axel (21) den 18-jährigen Nathaniel Smith aus Doloth/Minnesota für vier Wochen bei sich aufnahmen. Drei davon sind schon vorbei und Nathaniel hat, nachdem er sich hier ein wenig zurechtgefunden hat ("Wie komme ich hier zum Bahnhof?"), Haltern lieb gewonnen.

Sprache und Kultur

Nach dem Unterricht in Recklinghausen, bei dem täglich von 9 bis 16 Uhr Sprache und Kultur gelernt werden, hat der junge Amerikaner hier schon einiges gesehen: Burg Vischering in Lüdinghausen, die Landeshauptstadt Düsseldorf, den Silbersee, das Lakeside Inn, die DLRG und nicht zuletzt den Giga-Park in Dülmen. Mit den vier Schäfers hat er abends gerne und viel zu deren Musik gesungen.

Am kommenden Samstag heißt es für Nathaniel, Haltern und den Schäfers "Goodbye" zu sagen. Seine nächste Station für die nächsten fünf Monate ist dann Hamburg.

Für ein halbes Jahr bleibt die 17-jährige Kalsey Cullinan aus Altoona/Iowa bei Familie Tiede und den Kindern Andrea (16) und Florian (19).

Ideen und Pläne

Florian war vor einem Jahr mit einer anderen Organisation in Arizona und kann nun seine Englischkenntnisse weiter verbessern. Kalsey, die über London, Paris, Rom und Venedig nach Deutschland gereist ist, versucht derweil, mit der deutschen Sprache klar zu kommen. Sie ist ein Fußballfan, trainiert mit den Damen von SuS Concordia Flaesheim, fährt zu Spielen von Borussia Dortmund und geht mit Andrea gerne shoppen. Wie für alle Jugendlichen sind Partys angesagt, aber sie besucht auch andere Kulturveranstaltungen oder das Kanalfest in Datteln.

Viele Ideen und Pläne können in den nächsten Monaten noch verwirklicht werden. Eine Woche Urlaub im Schwarzwald mit Besuch des Kuckucksuhrenmuseums stehen auf der Liste der Familie Tiede. Haltern am See findet Kalsey übrigens "ganz toll". st

Lesen Sie jetzt