Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei schnappt Serientäter

Handtaschenklau

23.05.2007

Haltern Einen Serientäter dingfest machen konnte am Montag die Dortmunder Polizei. Der 49-jährige Täter hat eigener Aussage nach 60 Delikte verübt, bei denen es sich zumeist um Handtaschendiebstähle handelt. Begangen wurden die Taten seit Juli 2006 auf Ausflugsparkplätzen im Raum Dortmund und Umgebung (Witten, Castrop, Haltern, Schwerte), wo der Dortmunder Fahrzeuge aufbrach. Bei der Beute handelte es sich zumeist um Handtaschen mit Portmonees. Als Zufallsfunde ließ der Täter auch Laptops und Navigationsgeräte mitgehen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 40 000 Euro. Mit den Geldkarten aus den Geldbörsen bediente sich der Dieb später an Geldautomaten oder tätigte Einkäufe. Dabei tauchten Bilder von Überwachungskameras auf, die der Polizei erste Hinweise gaben. Bei einer Gerichtsverhandlung in Witten, wo sich der 49-Jährige wegen eines Autoaufbruchs verantworten musste, konnte er festgenommen werden. In der Vernehmung gab er dann die weitren Autoaufbrüche zu. Diese hatte er kurz nach seiner Haftentlassung im Juli 2006 begangen, um seine Drogensucht zu finanzieren. Insgesamt wurden 38 Handtaschen gefunden, die die Polizei bislang noch nicht komplett zuordnen kann. Bilder der Handtaschen können auf der Homepage der Polizei Dortmund unter www.polizei-dortmund.de in der Rubrik «Fahndung» eingesehen werden. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel. (02 31) 132-3121 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie jetzt