Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Theater-AG probt zurzeit eifrig am Woody Allen-Stück

Bullets over Broadway

HALTERN Nicht nur während der Schulzeit, sondern auch am Wochenende und in den Ferien arbeitet die Theater-AG des Joseph-König-Gymnasiums eifrig an ihrem neuen Stück „Bullets over Broadway“ von Woody Allen.

von Von Corinna Kudak

, 14.04.2010
Theater-AG probt zurzeit eifrig am Woody Allen-Stück

Das Ensemble der Theater-AG des Joseph-König-Gymnasiums probt zurzeit eifrig am Woody-Allen-Stück.

Unter der Leitung von Hugo Ruthmann ging diese Theater-AG in ähnlicher Konstellation im vergangenen Jahr bereits mit dem Stück „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare an den Start. „Wir fühlen uns schon fast wie ein Ensemble“, bekräftigen die jungen Schauspieler daher. Jedoch gibt es dieses Jahr auch talentierten Zuwachs. Nachdem die Rollen gecastet wurden, heißt es also Text lernen, proben, Requisiten beschaffen, Bühnenbilder erstellen, sich über Kostüme und Maske Gedanken machen und so weiter.

„Dieses Mal wird das Stück etwas ganz Besonderes“, versicherten die Schüler. Dahinter solle noch mehr Aufwand stecken als sonst. Es werden nämlich neben dem sowieso schon anspruchsvollen eigentlichen Theaterspiel Tanz, Gesang und Gangsterjagden zu hören und sehen sein. Daher spielt der Einsatz der Technik diesmal eine große Rolle. Leider hatte die Theater-AG häufig das Pech, erst nach den Aufführungen der Literaturkurse die eigene Premiere feiern zu können. Möglicherweise habe die Motivation der üblichen Theatergänger nach zwei Literaturkurs-Aufführungen nachgelassen, doch wäre es für die Schülerinnen und Schüler schön, wenn der Aufwand, den das Ensemble der Theater-AG von der achten bis 12. Klasse betreibt, mit einem vollen Haus belohnt werden könnte.

Die Komödie beinhaltet für jeden Geschmack etwas: Von romantischen Liebesgeschichten über Verbrechen bis hin zu Mord ist alles dabei. Bereits im Februar fuhr die Theater-AG nach Berlin, sah sich zwei Aufführungen an und nahm an einem Regisseurgespräch teil, um die „Kollegen“ spielen zu sehen und zu lernen. „Bullets over Broadway“ wird Anfang Juni zweimal in unterschiedlicher Besetzung in der Aula des Schulzentrums zu sehen sein.