Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Tödliche Zufälle" hatte Premiere

HALTERN Verfolgungsjagden, Schießereien und korrupte Polizisten - der neue Film von Bernd Langhorst hat alle Zutaten, die einen Thriller ausmachen.

von Von Benjamin Glöckner

, 27.12.2007

"Tödliche Zufälle", so der Titel des Streifens, feierte am Samstagabend in den Räumen der DLRG an der Hullerner Straße seine umjubelte Premiere. Der Film ist bereits der dritte Thriller von Langhorst. Gemeinsam mit 19 Verwandten, Kollegen und Bekannten vom Schützenverein Haltern drehte er vier Monate in Lavesum, Sythen und Haltern.

Dabei kamen 18 Stunden Rohmaterial heraus, die Langhorst in der Zeit von September bis Dezember auf eine Länge von 33 Minuten zusammenschnitt. Gemeinsam mit Michael Pelikan verfasste der Regisseur auch das Drehbuch, das Thriller typisch einige überraschende Wendungen parat hält.

Spannende Handlung

Doch der Film beginnt erst mal ruhig. David Schröder (Thomas Mohnitz) joggt in den Halterner Wäldern. Zufällig wird er jedoch Zeuge eines Mordes. Die Killer (Carsten Langhorst, Michael Böhm) bemerken ihn zwar, doch er kann mit viel Glück entkommen. Leider verliert er bei der Flucht sein Handy. Die Verbrecher - es sind Polizisten - recherchieren Davids Adresse, worauf sie seine Frau (Elke Langhorst) entführen, um ihn erpressen zu können. David sucht Hilfe bei seiner alten Freundin Sabine Juder (Andrea Böhm). Die suspendierte Polizistin lässt sofort ihre Beziehungen spielen. Schnell wird den beiden klar, dass auch Polizeichef Rainer Weber (Bernhard Langhorst) mit in die Sache verwickelt ist...

Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas und der sehr ambitionierten Bedingungen hat es allen Beteiligten viel Spaß bereitet, in diesem Film mitzuspielen. Dies kann man besonders bei den Pannen vom Dreh sehen, die Langhorst mit auf die DVD des Films gepackt hat.

Gleichzeitig enthält sie auch ein 15-minütiges Making of. Und der Spaß geht weiter. Denn das nächste Projekt von Langhorst ist schon in Planung. "Doch dieses Mal wird es eine Komödie", versprach der Regisseur.

 

Die DVD von "Tödliche Zufälle" kann man ab Ende Januar für 10 Euro über die Internetseite von Bernd Langhorst bestellen. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich den Film schon jetzt herunterladbar.

 

 

Lesen Sie jetzt