Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vestische zog Bus aus dem Verkehr

Haltern Weder ein Bedienungsfehler noch die Unerfahrenheit der Schüler waren für die Probleme auf der Buslinie 275 verantwortlich. Die Tür war ganz einfach kaputt.

17.08.2007

Herausgekommen ist dies nur, weil auch die Kinder des Landtagsabgeordneten Josef Hovenjürgen den Bus benutzen und ihrem Papa von der defekten Tür berichtet haben. Der schrieb anschließend an die Vestische und brachte den Stein ins Rollen. Bei einer Kontrolle stellte der Betriebsleiter des Nahverkehrsunternehmens fest, dass die Türsteuerung des Fahrzeuges kaputt ist. Die Vestische reagierte prompt. Die Halterner Firma, die die Linie im Auftrag der Vestischen bedient, wurde angewiesen, den Bus nicht mehr einzusetzen. "Wir wollten jedes Sicherheitsrisiko ausschließen", teilte Norbert Konegen, Pressesprecher der Vestischen, mit.

Konsequenzen

Seit gestern ist der Bus wieder unterwegs. Vorher haben Techniker den Bus untersucht und als betriebssicher eingestuft. Erledigt ist die Angelegenheit damit allerdings noch nicht. Die Vestische droht dem Privatunternehmer "spürbare Konsequenzen" an, sollte sich ein solcher Vorfall wiederholen.

Eine Sicherheitsüberprüfung der Türfunktionen im Abstand von drei Monaten ist gesetzlich vorgeschrieben. Eine unabhängige Organisation (z.B. TÜV oder DEKRA) muss dies bestätigten. Zusätzlich will die Vestische stichprobenartige Kontrollen vornehmen. Wegen der großen Zahl der eingesetzten Linienbusse sei dies aber nicht in kurzen Zeitabständen möglich. "Für Hinweise auf Mängel sind wir deshalb dankbar", so Konegen.

Obwohl die Schüler nichts mit den Problemen an der Tür zu tun hatten, sollen die Busbegleiter zunächst weiter eingesetzt werden. Gerade zu Beginn eines Schuljahres, wenn viele neue Schüler die Busse benutzen, sei dies hilfreich, so der Pressesprecher der Vestischen. thl

Lesen Sie jetzt