Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von klassischer Literatur bis hin zu CDs

19.08.2007

Haltern Die Mühen der insgesamt 80 Aussteller aus ganz NRW beim 26. Büchermarkt am Samstag in der Innenstadt, der von der Stadtagentur veranstaltet worden war, wurden durch viele interessierte Besucher bei herrlichem Wetter mehr als entschädigt.

Der Büchermarkt erstreckte sich, wie bereits bei der Veranstaltung im Mai, auch über Teile der Lippstraße und die Innenfläche des Marienhofs. Von gewerblichen über private bis hin zu wohltätigen Ausstellern hatte der Besucher bei einer beachtlichen Bandbreite an klassischer und moderner Literatur, die diesen Fachmarkt so reizvoll macht, sowie Kassetten Schallplatten oder CDs die Qual der Wahl.

Ein besonders ausgefallenes Preissystem hatten hierbei Alvis Phul und Manfred Podschun, die ihre Bücher nach Gewicht verkauften. Mit dem Erlös des Verkaufs und den Spenden der Kunden fördern sie komplett privat eine Grundschule in Osupes (Lettland). Alvis Pfuhl, selbst in Riga (Lettland) geboren, weiß, wie wichtig ihre Aktion für die betroffene Schule ist. Durch die Gelder können Schulbücher gekauft und Reparaturen am Gebäude finanziert werden. Auch der Kinderschutzbund hatte wiederseinen Stand aufgebaut.

Vorsitzende Brigitte Neuberth war überzeugt, dass dies ein guter Tag war: "Durch das schöne Wetter werden viele Leute angelockt, das macht den Büchermarkt noch attraktiver.'' Wie im Mai war auch diesmal wieder die Kolpingsfamilie mit einem großen Bücherstand vor Ort.

Der Erlös kommt aber, nicht wie in den letzten vier Jahren rumänischen Theologie-Studenten zugute, sondern dem 125-jährigen Jubiläum der Kolpingsfamilie. sven

Lesen Sie jetzt