Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weniger Autoknacker - mehr Körperverletzungen

HALTERN Der im vergangenen Sommer im Stausee ertrunkene Segler wird in der Kriminalitätsstatistik 2007 als fahrlässige Tötung und somit als „Straftat gegen das Leben“ registriert.

von Von Bianca Glöckner

, 03.03.2008
Weniger Autoknacker - mehr Körperverletzungen

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere stellte am Montag in Recklinghausen die Kriminalitätsstatistik vor. Danach ist diese Zahl im Vergleich zu 2006 konstant geblieben – damals sorgte der Totschlag der jungen Mutter in Lippramsdorf für den traurigen Eintrag in diese Statistik. Auch die Zahl der Raubdelikte mit jeweils 17 ist von 2006 auf 2007 gleich geblieben. In diesem Bereich ist jedoch die Aufklärungsquote gesunken, von 70,59% in 2006 auf 58,82% in 2007.

Aufklärungsquote ist leicht gesunken

Die Anzahl der Straftaten insgesamt sank im vergangenen Jahr in Haltern im Vergleich zu 2006 – von 2422 auf 2371. Die Aufklärungsquote insgesamt ist aber ebenfalls leicht gesunken – von 35,71% auf 33,40%. Auffällig ist der Bereich „Diebstähle aus Kraftfahrzeugen“: Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr „nur noch“ 244 Delikte (2006: 357). Außerdem wurden in 2007 sieben Pkw gestohlen (2006: zwölf). Auch hier sank die Aufklärungsquote (2006: 16,67 %, 2007: 8,20%).

Mehr Fahrrad- und Ladendiebstähle

Im vergangenen Jahr gab es eine Vergewaltigung (2006: 4) – der Fall wurde aufgeklärt. Auffällig ist, dass es 2007 mehr Körperverletzungen gab als 2006. Ihre Zahl stieg von 132 auf 169. Auch die Aufklärungsquote war etwas besser: Sie stieg von 86,36% auf 89,94%. Außerdem gab es mehr Fahrraddiebstähle (454 in 2006, 472 in 2007) und mehr Ladendiebstähle (55 in 2006, 64 in 2007).

Weniger Betrugsdelikte

Betrugsdelikte sanken im vergangenen Jahr gegenüber 2006 von 365 auf 231 registrierte Fälle. Im Bereich der Wirtschaftskriminalität flossen acht Fälle in die Statistik ein (2006: 14), die zu 100% aufgeklärt wurden. 23 Rauschgiftdelikte registrierte die Polizei im vergangenen Jahr (2006: 18). Während in 2006 alle Fälle aufgeklärt wurden, waren es im vergangenen Jahr nur 86,96 %.

Lesen Sie jetzt