Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"iO" rockt zum Auftakt

09.08.2007

Haltern Die Band "iO" (Foto, mit Sänger Charles Simmons) eröffnet am kommenden Samstag, 11. August, "fair rockt". Eigentlich war die Combo, immerhin allesamt Musiker der ehemaligen "Guano Apes", sogar als Headliner des Festivals gegen Gewalt und für Toleranz geplant. Doch da die Band an dem gleichen Abend noch einen Rockpalast-Dreh vor sich hat und beim Open-Flair-Festival Eschwege um Mitternacht in der Headliner-Fraktion auf der Bühne stehen wird, muss "iO" in Haltern möglichst früh auftreten.

Deshalb ist Frank Schürmann als Verantwortlicher für das Musikprogramm besonders froh, dass die Band vorher noch eine Stippvisite im Galen-Park macht. Es lohnt sich also, bereits um 18 Uhr vor der großen Bühne zu stehen. Da "iO" gezwungen ist, das Festival zu eröffnen, rutscht der eigentlich geplante "Opener" - die Halterner Band Punk Floyd - an die zweite Position. "Als relativ unbekannte Amateurband war es für uns ein ziemlich mulmiges Gefühl, inmitten solcher Profibands zu spielen", betont Sänger Nick. Da der Gitarrist der Band im Musikbusiness tätig ist und bereits einige Jahre für Uli Jon Roth arbeitete, kam es zu der "Schnapsidee", ihn kurzerhand einzuladen. Roth war nicht abgeneigt: "Weil Frank Schürmann und ich gut befreundet sind, ich das Motto unterstütze und die ganze Idee mal wieder total verrückt fand, habe ich dankend zugesagt."

Das komplette Programm gibt`s im Internet: www.fairrockt.de

Lesen Sie jetzt