Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Aufsteiger SuS Oberaden im Abstriegsstrudel

Jetzt wird es richtig eng. Mit der Niederlage drei Tage vor Weihnachten setzte sich der SuS auf einem der beiden Abstiegsplätze fest und liegt zusammen mit Haltern-Sythen zur Halbzeit der Saison mit nur fünf Pluspunkten auf dem 13. Rang.

von Ruhr Nachrichten

, 23.12.2007

Oberliga

SuS Oberaden - HC Dortmund-Süd 27:29 (10:12)

Und das hat sich Oberaden vor allem selbst zuzuschreiben. Mit einer dünnen Personaldecke angetreten, musste Trainer Ralf Weinberger noch vor der Pause auf Bastian Stennei verzichten, der die Rote Karte sah und damit den Rückraum entscheidend schwächte.

Dabei hatten die Grün-Weißen noch gut begonnen, führte 4:2 und 5:3, doch nach dem 7:6 ging es abwärts.

Dortmund setzte sich zur Pause mit zwei Toren ab. Oberaden fand kein Mittel, den Rückstand aufzuholen.

"Wir haben das Spiel hinten in der Mitte verloren", war Weinberger schnell mit einer präzisen Analyse zur Hand. Dazu kam neben der schwachen Abwehrleistung auch noch Unkonzentriertheiten im Angriff.

"Wenn wir einen Ball abgefangen haben, haben wir vorn gleich wieder verschossen", so der Trainer.

Dabei hatte der SuS gute Chancen, noch einmal heranzukommen. Denn auch die Gäste waren nicht wirklich überzeugend. Beim 23:24 (53.) fehlte nur ein Tor, dann stand es plötzlich 24:27 (55.). Und auch beim 25:27 (57.) gab es noch einen Siebenmeter. Doch nach Herold und Grüter verwarf auch Pohl als Dritter in Folge. So blieb es bei der unnötigen Niederlage, die den Abstand zum vorweihnachtlichen Gegner auf fünf Punkte anwachsen ließ.

"Die Niederlage ist ein weiter Schritt zurück", stellte Weinberger fest und weiß, wie schwierig es ist, das Saisonziel noch zu erreichen.

SuS: Hussein Ali Hussein (1.-25.)/Stephan Nocke (26.-40.)/Stefan Vogel (41.-60.) - Björn Grüter 4/1, Sebastian Pohl 4, Mario Schmidt 3, Mathias Uhlenbrock 2, Stephan Schichler 2, Thomas Vogel 5, Florian Warias, Thomas Pechinger, Bastian Stennei, Bastian Herold 7/7 - Trainer: Ralf Weinberger

Lesen Sie jetzt

Münsterland Zeitung 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Alle Vorrunden-Gruppen und Spielpläne der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft