Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Die C-Jugend siegt im Topspiel

WERNE Drei Siege, eine Niederlage. Die Bilanz der Handballjugend des TV liest sich prima. Nur die weibliche C hatte gegen die HSG Soest mit fünf Toren Rückstand das Nachsehen. Dafür holten ihre männlichen Vereinskameraden alles aus sich raus und sahnten im Spitzenspiel ab. Alle Spiele, alle Namen - unsere Jugend-Berichte.

von Ruhr Nachrichten

, 17.10.2007
Handball: Die C-Jugend siegt im Topspiel

Die weibliche C-Jugend des TV Werne wollte gegen Soest ihren ersten Saisonsieg erringen, stand beim Abpfiff aber mit leeren Händen da. Das Bild zeigt eine Spielszene.

Weiblich A-Jugend, Kreisliga - TV Werne - HSG Soest 24:14 (12:7) - Der erste Saisonsieg. Dank einer hervorragenden Abwehrleistung konnte sich der TV-Nachwuchs zur Pause einen Fünf-Tore-Vorsprung erkämpfen, einziger Wehrmutstropfen war zu dem Zeitpunkt nur, dass der HSG sechs seiner sieben Tore aus dem Rückraum erzielen konnte, ohne dabei wirklich gehindert zu werden. Nach entsprechender Pausenansprache war diese Schwäche behoben. Einen großen Verdienst daran haben Sarah Langer und Jana Heese im Tor, die super aufgelegt waren und kaum was durchließen, sowie eine sehr starke Alina Kanngießer auf dem Feld. Sie warf zehn Tore.

Trainer Alex Madalinski: "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mädels. Vor allem die Abwehr hat mir sehr, sehr gut gefallen."

TV Werne: Sarah Langer, Jana Heese - Eva Frerich, Anna Gerding, Karolin Hölscher, Anna Horn, Ronja Jandt, Alina Kanngießer, Diana Langer, Josefine Mennes, Jelena Niemietz, Christina Zarte

Weibliche C-Jugend, Kreisliga - TV Werne - HSG Soest 22:27 (8:11) - Eine vermeidbare Heimniederlage. Dabei hatten die Werner Mädchen gegen Soest die ersten Punkte holen wollen. Um zu Punkten muss man kämpfen und hellwach sein. Dies fehlte aber den Mädels, in der Abwehr zu zaghaft und im Angriff ohne Witz.

Werne verschlief die Anfangsphase, lag 1:6 zurück, um dann zur Pause auf 8:11 zu verkürzen. Auch nach der Pause das gleich Bild: TV schlief Soest traf und setzte sich auf 10:17 ab - die Vorentscheidung. Beim TV fiel besonders die schwache Abwehrleistung auf.

TV Werne: Ineke Kazmierczak - Vera Bänfer, Helena Brünemann, Lioba Gilbert (2), Stefanie Goletzt (2), Melina Kalwey (3), Lisa Möllmann, Theresa Mürmann (1), Christin Oestermann, Janina Schöpper (8), Miriam Siebels (6), Lena Wittler

Männliche C-Jugend, Kreisliga - TV Werne - ASV Hamm 21:16 (11:7) - Im Duell der beiden einzigen noch ungeschlagenen Mannschaften der Kreisliga setzte sich die TV-Jugend klar durch. Es begegneten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe, doch letzten Endes brachte die bärenstarke Defensive (nur 16 Gegentore in 50 Minuten) den Ausschlag für den Sieg.

Die Devise vor dem Spiel war es, den wurfstarken Rückraum in den Griff zu bekommen und eine aggressive 3:2:1 Abwehr zu stellen. Dies gelang besser als erwartet, denn schon zur Pause konnte sich TV mit 4 Toren absetzen. Nach dem Pausentee erwischte TV den besseren Start. Lothar Baggemann, Robert Westhues und Tom-Lukas Kupzik brachten uns 14:8 in Führung, die Vorentscheidung war.

TV Werne: Daniel Heitplatz (im Tor) - Lothar Baggemannn (4), Arne Becker, Ruwen Dasberg (3), Jonas Hövener (2), Thies Hülsbusch (2), Tom-Lukas Kupczik (5), Fabian Schüttpelz, Lukas Jandt Robert Westhues (3) und Niklas Weber (2)

E2 Jugend - 2. Kreisklasse - TV 03 - VfL Brambauer 10:0 - Den ersten Heimsieg fuhr die ganz neue und frisch gemischte Mannschaft aus Jungen und Mädchen sicher nach Hause. Das Team zeigte sich von Anfang an spielerisch und Abwehrstark. Sie machten das Feld schön breit, liefen sich prima frei und fingen viele Bälle schon im Mittelfeld ab. Das Tor wurde gut von David Starksbergen bewacht, Trainerin Barbara Olschewski und Eltern freuten sich mit der Mannschaft.

TV Werne: David Starksbergen - Nina Liedtke (2), Jule Westendorf, Jule Henning (1), Benedikt Lange, Simon Heitkamp (2), Niklas Ruhnke (1), Philipp Kempf, Daniel Wiens (2), Nils Kemper, Jan Helker (2)