Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Lüner SV glückt gegen Dortmund Revanche

LÜNEN In der Hinrunde mussten sich beide Teams mit einem Remis zufrieden geben (21:21). Diesmal hatte der Lüner SV die besseren Karten und besiegte den HC Dortmund-Süd II mit 30:26.

von Von Carina Püntmann

, 13.01.2008

Landesliga 3

Lüner SV - HC Dortmund-Süd II 30:26 (15:13) - In den ersten 20 Minuten zeigten die Rot-Weißen ihr Können und überragte im Angriff und auch in der Abwehr. Durch konsequentes Decken ging das Team von Trainer Ralf Lange mit 9:3 in Führung.

Doch danach schwankte das Spiel. "Die ersten Minuten waren sehr gut. Damit bin ich auch hoch zufrieden. Aber danach haben wir deutlich nachgelassen. Man merkte schon, dass wir vier Wochen nicht mehr gespielt haben", erklärte Lange.

In der zweiten Hälfte b0t den LSV spielerisch seinen Fans nicht mehr viel. "Denn ab der 20. Spielminute war es ein reines Kampfspiel, dass wir zum Glück auch gewonnen haben", so Lange.

Ein Sonderlob verdiente sich Rückraumakteur Matthias Fahle (acht Tore), der immer wieder durch seine Torgefährlichkeit auffiel. Auch Neuling Christopher Droste kam für zehn Minuten auf die Platte. "Christopher deckte recht ordentlich und holte sogar einen Siebenmeter heraus", so Lange.

LSV: Sebastian Krause/Götz Klempert - Matthias Fahle 8, Marcus Zimmer 1, Jörn Hentschel 3, Christoph Rempe 4, Michael Schink, Matthias Schmidt 10/4, Christian Blackert 1, Jan Richter 2, Matthias Wiechert, Christopher Droste

Lesen Sie jetzt