Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: SuS-Teams brechen nach der Pause ein

OLFEN Mit zwei Niederlagen beendeten die beiden Handballmannschaften des SuS Olfen das Jahr 2007. Beiden Teams schien die Halbzeitpause nicht sonderlich gut bekommen zu sein. Vor allem die zweite Mannschaft des SuS hofft nun auf frischen Schwung im neuen Jahr.

von Von Heinz Krampe

, 20.12.2007

2. Kreisklasse Industrie: RW Dorsten - SuS Olfen 23:17 - Durch die klare Niederlage beim Tabellendritten Dorsten beendet der SuS Olfen die erste Serie mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 13:13. Das Spiel in Dorsten stand unter keinem guten Vorzeichen. Trainer Ralf Danielczyk musste auf Jan Fortkamp, Fredi Kötter und Markus Fischer verzichten. Damit fielen beide Kreisläufer aus und ein Rückraumspieler. Frank Vedda aus der zweiten Mannschaft half aus. Die ersten 30 Minuten verliefen ziemlich ausgeglichen und endeten mit einer knappen 11:10-Führung der Gastgeber.

 Doch nach dem Wiederanpfiff fand der SuS Olfen nicht ins Spiel. In den ersten zwölf Minuten wurden ganze vier Tore erzielt, aber keines davon kam aus dem Rückraum. Das war zu wenig, um einem Gegner wie Dorsten Paroli bieten zu können.

Sven Greuel, der einen guten Tag erwischte, konnte den immer größer werdenden Rückstand nicht mehr verhindern. Trainer Ralf Danielczyk setzt mit den neuen Spielern auf eine bessere zweite Serie.

SuS Olfen: Greuel, Bölken - Häkel (1), Spinne (1), Walther (3), Nocke (1), Knorrek, Höning (2), Brinkhaus (3), Ott (4), Vedda (2).

Olfen II weiter ohne Sieg

4. Kreisklasse Industrie, Gr. 1: Wanne-Eickel II - Olfen II 24:15 - Wie erwartet, musste sich die Olfener Reserve beim Tabellenzweiten mit einer Niederlage abfinden und blieb dadurch bis jetzt ohne Sieg in der Hinrunde. Allerdings steht das Spiel gegen den Tabellenvorletzten Märk. Hattingen II noch aus.

Bis zur Halbzeit sah es noch gut aus für die Olfener, die 11:13 zurücklagen. Doch dann gewann der Gastgeber immer mehr die Oberhand und setzte sich durch.

 

Lesen Sie jetzt