Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball-Welt nach Sieg gegen Kierspe in Ordnung

WERNE Zwei Punkte gewonnen, den Platz im gesicherten Mittelfeld gefestigt und den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter vergrößert. Beim Verbandsliga-Aufsteiger TV Werne ist die Welt nach dem letzten Heimspiel des Jahres in Ordnung. Mit 26:23 (13:11) bezwang die Mannschaft von Spielertrainerin Beate Przybilla die SG Kierspe /Meinerzhagen.

von Von Henner Henning

, 09.12.2007
Handball-Welt nach Sieg gegen Kierspe in Ordnung

Verbandsliga, Frauen

TV Werne - SG Kierspe/Meinerzhagen 26:23 (13:11) - In der ersten Halbzeit, die auf beiden Seiten von Nervosität und technischen Fehlern geprägt war, erwischte der TVW den besseren Start. Nach einer Viertelstunde führten die heimischen Handballerinnen mit 8:5.

Doch der Gast aus dem Sauerland kämpfte sich zurück in die Begegnung und glich kurz vor der Pause zum 11:11 aus. Dank zweier Siebenmeter-Tore von Melanie Seidelmann und Przybilla ging Werne mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Kabine.

Völlig verschlafen war aus TVW-Sicht der Beginn des zweiten Abschnitts. Nach drei Kierspe-Toren verlor der Gastgeber die Führung und lag nach 45 Minuten mit 16:18 zurück. Dann aber zeigte Werne Moral und kämpfte sich zurück.

Als zehn Minuten vor Schluss der TVW auf 22:19 davon zog, war das Spiel entschieden. "Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Aber der Wille meiner Mannschaft war entscheidend. Es war schön, dass wir für eine geschlossene Teamleistung belohnt wurden", freute sich Przybilla.

 TEAM UND TORE TVW: Strunk, Leder (beide Tor), Beckmann, Töller, Kathrin Leder (4), Steinhoff (2), Dröge (3), Seidelmann (2/2), Meier (3), Holtrup (3), Hillebrand (4/1), Jaspert, Harhoff (1), Przybilla (4/4)

  

Lesen Sie jetzt