Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Wenn der Vater gegen die Tochter

BRAMBAUER Familienduell in der Landesliga 3 der Frauen. Reinhard Hölscher, Tainer des VfL Brambauer, tritt im Spiel gegen Ahlen gegen seine Tochter Nadine an. In der Bezirksliga 4 freut sich Lünens Trainer Meyer auf ein Spiel ohne Verletzungssorgen. Der Gegner: der TuS Scharnhorst.

von Ruhr Nachrichten

, 07.12.2007
Handball: Wenn der Vater gegen die Tochter

Reinhard Hölscher, Trainer des VFL Brambauer, sah während des Spiels gegen Westf. Hörde erst Rot und wurde dann auch noch der Halle verwiesen. Der VFL konnte die knappe Führung trotz Unterzahl über die Zeit retten.

Frauen, Landesliga 3 - VfL Brambauer - Ahlener SG -  So 17.00 (Halle Diesterwegstr.) - Ein Familienduell steht vor der Tür - VfL-Coach Reinhard Hölscher tritt gegen seine Tochter Nadine an. "Nadine spielt bei Ahlen, somit ist es eine besondere Situation für mich", so. Doch davon will sich beim VfL niemand beeinflussen lassen.

"Wir müssen so spielen wie immer"

Aus einer sicheren Abwehr aus, über Tempogegenstöße, soll es zu Torerfolgen kommen. "Wir dürfen die SG nicht unterschätzen, denn sie gewann letztes Wochenende deutlich gegen Oespel-Kley. Wir müssen einfach so spielen, wie immer, dürfen uns auf keinen Fall verstecken", ist Hölscher zuversichtlich.

Beim VfL sieht es personell sehr gut aus. Die letzten Erkältungen müssten bis Sonntag abgeklungen sein.

Mazikowski wieder hundertprozentig dabei

Frauen, Bezirksliga 4 - Lüner SV - TuS Scharnhorst -  So 17.00 (Rundsporthalle) - Die LSV-Frauen erwarten den Tabellensiebten. "Personell sieht es sehr gut aus", freut sich Trainer Georg Meyer. Denn auch die Verletzte Rechtsaußen Katja Mazikowski ist wieder hundertprozentig dabei. Auch die drei A-Jugendlichen - Jennifer Brosch, Anna Köhler und Anika Wöstmann - werden wieder aushelfen.

Die Meyer-Sieben benötigt die Punkte, um die Tabellenspitze zu halten. "Gegen Scharnhorst ist das letzte Spiel der Hinrunde, denn RSV Altenbögge hat zurückgezogen. Mit einem Sieg können wir beruhigt in die Rückrunde starten", blickt Meyer nach vorn.

Lesen Sie jetzt

Münsterland Zeitung 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Alle Vorrunden-Gruppen und Spielpläne der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft