Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hardt braucht Leidenschaft

Hardt Der SV Hardt steht vor einem ganz schweren Auswärtsspiel. Am Sonntag (15 Uhr) tritt der Landesliga-Aufsteiger beim formstarken Mit-Aufsteiger BSV Roxel an.

19.10.2007

Landesliga 4

BSV Roxel - SV Hardt

Beide Mannschaften trennt in der Tabelle nur ein Tor. Doch die aktuellen Formkurven gehen deutlich auseinander. Während die Hardter in den letzten vier Partien nur einen Sieg feiern konnten, drehte Roxel nach einer zwischenzeitlichen Durststrecke in den letzten beiden Spielen mächtig auf. Dem 3:0-Erfolg gegen Borghorst vor zwei Wochen folgte am vergangenen Sonntag ein souveränes 6:2 beim Titelkandidaten Mesum, der beim SV Hardt deutlich gewann.

"Roxel ist momentan anscheinend richtig gut drauf. Aber wir müssen in erster Linie auf uns selbst schauen", erklärte Hardts Trainer Martin Schmidt. Eine Steigerung erwartet er vor allem im Angriffsspiel: "Die Abwehr stand zuletzt sehr sicher. Aber vorne müssen wir einfach mehr zeigen, mutiger und leidenschaftlicher spielen und konzentriert unsere Chancen suchen und nutzen."

Im Offensivbereich will Martin Schmidt seine Elf im Vergleich zur Vorwoche eventuell etwas umstellen. Personell sieht es auf der Hardt ohnehin wieder besser aus. Andre Brüggemann fällt zwar weiterhin aus, doch Thomas Heimath hat seinen Kurzurlaub beendet und könnte am Sonntag in Roxel die Defensive wieder verstärken. gg