Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Haschke konzentriert sich auf Fünfkampf - Die männliche LG-Jugend vor der Saison

Leichtathletik

SCHWERTE Es ist wohl die letzte Saison für Tobias Haschke im Dress der LG Schwerte. Der Iserlohner wird zum Saisonende vermutlich in Aachen studieren. Der Mehrkämpfer konzentriert sich nicht mehr auf den Zehn-, sondern auf den Fünfkampf, weil die Chancen dort deutlich besser stehen. Wir blicken auf die Saison der männlichen LG-Jugend.

von Von Sebastian Reith

, 21.04.2010
Haschke konzentriert sich auf Fünfkampf - Die männliche LG-Jugend vor der Saison

Für Tobias Haschke wird es wohl die letzte Saison im Trikot der LG.

befindet sich schon in einer guten Frühform. Ob es für den A-Jugendlichen allerdings auch für einen Start bei den Deutschen Meisterschaften reicht, ist fraglich. 1,99m gilt es im Hochsprung zu überspringen - Haschke müsste sich um neun Zentimeter steigern. Da rutscht plötzlich eine ganz andere Disziplin in den Fokus. "Wenn der Fuß gesund ist, versuchen wir es im Dreisprung", meint Peter Matzerath. Besser stehen die Chancen da bei Sprinter

. "Bei Matthias gucke ich nur auf die Deutschen", so Matzerath. Natürlich wird er auch Westfalenmeisterschaften an den Start gehen, oberstes Ziel bleibt aber die DM-Norm. Auch wenn Sommer von 100m bis 400m alles laufen kann, liegen dem Vizewestfalenmeister die 200m am meisten. Mit einer Bestzeit von 22,63 sek fehlen ihm 13 Hundertstelsekunden zur angepeilten Qualifikationszeit von 22,50m sek. Ebenfalls sein letztes Wettkampfjahr steht

bevor, der zu Studienzwecken nach Steinfurt gehen möchte. Dagegen hat Matzerath mit

eine Alternative mehr, die vakanten Positionen in der 4x100m- und 4x400m-Staffel zu besetzen.