Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anträge im Ausschuss

Heek Von Jugendhaus bis Heimathaus - über gleich eine ganze Reihe von Anträgen hat der Ausschuss für Planen, Bauen, Umwelt und Denkmalpflege in seiner morgigen Sitzung zu entscheiden.

13.08.2007

So sind die Umfeldgestaltung des Jugendhauses und ein Tartanbelag für das Streetballfeld ebenso Themen wie ein Zuschuss an den Heimat- und Schützenverein für den Umbau des Eppingschen Hofes zum Heimathaus. Auch wünschen Bürger eine Änderung des Sicherheitspfostens am Fuß- und Radweg Lepperfeld/Rosenstraße.

Ein weiteres Thema ist der von der Stadt Ochtrup beim Landesbetrieb Straßen NRW beantragte Bau eines Radwegs entlang der Landstraße 573 von Nienborg in Richtung Ochtrup.

Bei dem Punkt "Anlage von Mini-Spielfeldern auf den Schulgeländen" geht es um eine Initiative des Deutschen Fußball-Bunds (DFB), der seine Gewinne aus der Fußball-Weltmeisterschaft in den Sport reinvestieren möchte und den Bau von 1000 solcher Spielfelder plant. Dafür könnten sich auch die drei Schulen der Dinkelgemeinde bewerben.

Noch ein anderes Thema betrifft Schulen und Finanzen: die Frage der möglichen Verpachtung der Dachflächen beider Grundschulen für die Nutzung als Standorte für Photovoltaik-Anlagen.

Abschließend diskutiert wird über die Umstellung der Denkmalförderung durch die Gemeinde Heek, nachdem sich die Finanzierung durch Streichung von Landesmitteln deutlich zu Lasten der Kommunen verschoben hat. Bislang war ein Modell der jeweils 50-prozentigen Förderung privater Pflegemaßnahmen umgesetzt worden. mel

Die öffentliche Sitzung des Fachausschusses beginnt am Mittwoch, 15. August, um 18 Uhr in der Gemeindeverwaltung.

Lesen Sie jetzt