Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autobahnpolizei überwacht 80 Kilometer der A31 von einem Stützpunkt in Heek aus

mlzSützpunkt im Gewerbegebiet

Man muss schon genau wissen, wo man hin muss. So versteckt liegt der Autobahnpolizei-Stützpunkt Heek im Gewerbegebiet West. Und das ist so gewollt.

Heek

, 27.10.2018

Vor vier Jahren hat die Autobahnpolizei Recklinghausen ihren Stützpunkt im alten Ahauser Kreishaus aufgegeben und ist nach Heek umgezogen. Aus einem ganz einfachen Grund: Man ist sehr viel näher dran am eigentlichen Arbeitsplatz, der A31. 1,1 Kilometer oder zwei Minuten trennen die Beamten von der BAB-Anschlussstelle Heek. Zwar gibt es für die Polizei keine „Hilfsfristen“ wie bei der Feuerwehr, aber „es geht um optimale Einsatzreaktionszeiten vom Anruf bis zu dem Zeitpunkt, wenn das Polizeifahrzeug vor Ort ist“, erklärt Frank Martin, seit vier Monaten Wachleiter in Heek.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt