Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brauchtum braucht Pflege

Heek "Sie haben ein wunderbares Heimathaus geschaffen" - mit diesen Lob eröffnete Alfred Janning, stellvertretender Heimatpfleger des Kreises Borken, das regionale Herbsttreffen der Heimatvereinsvorstände des Altkreises Ahaus im Nienborger Haus Hugenroth in dieser Woche.

25.10.2007

Dabei hob er die beispielgebende Leistung des Heimatvereins Nienborg hervor, der "in vorbildlicher Weise durch großes Engagement und tatkräftiger Hilfe der öffentlichen und privaten Hand ein Schmuckstück" geschaffen hat. Davon machten sich die etwa 60 Gäste vor dem offiziellen Teil der Versammlung bei einer Führung mit Bernhard Kock, Vorsitzender des Nienborger Heimatvereins, selbst ein Bild.

Begegnungsstätte

Kock freute sich, dass insgesamt eine Lösung gefunden werden konnte, das Haus auf der Burg zu erhalten, den Vorstellungen der Familie Hugenroth gerecht zu werden und ein Heimat- und Bürgerhaus für die Bevölkerung zu schaffen. Für ihn war die Bereitschaft der Familie Hugenroth, das Gebäude für diese Zwecke bereitzustellen, der entscheidende Aspekt dieses Projekts. Dr. Kai Zwicker, Bürgermeister der Gemeinde Heek, erinnerte sich an die Zeit vor einigen Jahren, als es zur Schenkung kam. "Damals habe ich nicht damit gerechnet, dass wir im April 2007 das Heimathaus eröffnen", freute er sich, die Besucher in den Räumlichkeiten begrüßen zu können, die in relativ kurzer Zeit durch viele Vereine genutzt werden und zu einer familiären Begegnungsstätte geworden sind. Nach der Stärkung an der Kaffeetafel mit Weggen und Mettwurst, wie es in Nienborg Tradition ist, informierte Franz-Josef Menker vom Heimatverein Gescher über das Glockenprojekt anlässlich des 360. Jahrestages des westfälischen Friedens. E r appellierte an die anwesenden Vereinsvertreter, mit Aktionen das Motto des Glockenprojekts "Glocken zum s(ch)wingen bringen" 2008 und auch in den darauf folgenden Jahren bis zum 375. Jahrestag des Westfälischen Friedens jeweils im Oktober mit Leben zu füllen.

Lesewettbewerb

Auch 2008 wird der plattdeutsche Lesewettbewerb an den Schulen des Kreises Borken durchgeführt. Die Vorstände der Heimatvereine sind aufgerufen, die Schulen zur Teilnahme zu motivieren, um wie zuvor eine große Resonanz zu erhalten. men

Lesen Sie jetzt