Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürgermeister erklärt MdB die Heeker Situation

Ingrid Arndt-Brauer

HEEK Ein gutes halbes Jahr nach der Bundestagswahl hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer jetzt ihrem Antrittsbesuch in Heek gemacht. Bürgermeister Ulrich Helmich (CDU) erläuterte dem Gast aus Berlin die weitere Planung für den Umbau der Ortsdurchfahrt (B 70).

20.04.2010
Bürgermeister erklärt MdB die Heeker Situation

Bürgermeister Ulrich Helmich (l.) informierte Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer.

Optimistisch für Heek schaut Helmich im Hinblick auf den demographischen Wandel in die Zukunft. In Hinsicht auf altersgerechtes Wohnen, die U-3-Betreuung und ausreichende Kindergartenplätze in Heek und Nienborg, sei in der Gemeinde bereits jetzt gut vorgesorgt. Um für Bürger attraktiv zu bleiben und den Zuzug von jungen Familien zu fördern, werde der derzeitige Schulstandort der Gemeinschaftshaupt- und -realschule ausgebaut und die Neuansiedlung von Unternehmen forciert, so Helmich. Ein weiterer Besprechungspunkt war die finanzielle Lage der Kommune. Bürgermeister Helmich prognostiziert für die kommenden Jahre Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer. Bisher könne man noch viele freiwillige Leistungen bezahlen, müsse diese aber bei steigenden Ausgaben und geringeren Einnahmen der Kommune, dauerhaft auf den Prüfstand stellen. Arndt-Brauer war sich mit Bürgermeister einig, dass den Kommunen mehr Gehör verschafft werden müsse.