Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kölner Klaviertrio begrüßt neues Jahr

30.12.2007

Heek Der gestrige musikalische Jahresabschluss mit der Jungen Bläser-Philharmonie NRW (Bericht folgt) ist kaum verklungen, da kündigt sich bereits das nächste Konzert-Highlight in der Landesmusikakademie in Heek-Nienborg an: das Neujahrskonzert mit dem Kölner Klaviertrio am Donnerstag, 3. Januar, um 19.30 Uhr im Kammermusiksaal des "Langen Hauses" auf der Burg.

Anlässlich des Meisterkurses "Kammermusik mit dem Kölner Klaviertrio", der vom 1. bis 6. Januar in der Landesmusikakademie stattfindet, tragen die Dozenten Walter Schreiber (Violine), Joanna Sachryn (Violoncello) und Günter Ludwig (Klavier) romantische und moderne Kompositionen für Klaviertrio vor. Auf dem Programm stehen das Trio F-Dur op. 180 von Robert Schumann, Hans Werner Henzes "Kammersonate 1948" und das Trio c-moll op. 101 von Johannes Brahms.

Das Kölner Klaviertrio besteht seit 1985. Sein Repertoire reicht von der Klassik über die Moderne bis hin zu Uraufführungen von eigens für das Ensemble komponierten Stücken. Das Trio bereiste viele Länder Europas, gastierte aber auch in Brasilien, Japan und Korea.

Der Eintritt zum Neujahrskonzert kostet zehn Euro, ermäßigt fünf Euro. Für Mitglieder der Gesellschaft der Freunde und Förderer ist er wie immer frei.

Lesen Sie jetzt