Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit den richtigen Worten den richtigen Job finden

Bewerbungstraining

HEEK Einen Ausbildungsplatz gibt es am Ende des dreitägigen Bewerbungstrainings im Jugendhaus ZaK zwar nicht. Aber die Hauptschüler machten wichtige Erfahrungen, die helfen können, den Weg in die Arbeitswelt zu finden.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 21.04.2010
Mit den richtigen Worten den richtigen Job finden

Christina bei ihrem ersten Bewerbungsgespräch.

Christina steht vor der Tür, atmet einmal tief durch und klopft an. Wenige Schritte trennen sie von dem ersten Bewerbungsgespräch ihres Lebens. Sie ist mutig. Sie hat sich als erste gemeldet. Auch ihre Mitschülerinnen aus der Klasse 9a der Kreuzschule werden noch den Praxistest machen und in die Tat umsetzen, was sie während des Bewerbungstrainings gelernt haben.

Daniel Böhmer, Betriebsleiter der Gausling GmbH & Co. KG, ist der Gesprächspartner. Er erzeugt eine realistische Gesprächssituation. So wie er die Bewerber im eigenen Haus befragt – freundlich, aber auch streng und unbeirrbar –, spricht er auch mit den Schülern. Mit manchen ist er ganz zufrieden – zum Beispiel mit der angehenden Altenpflegerin, die erzählt, wie das Sterben des Großvaters ihren Berufswunsch begründet habe –, mit vielen aber auch nicht. Freundliches Auftreten, korrekte Umgangsformen bei der Vorstellung und Blickkontakt mit dem Gesprächspartner seien eben nicht alles: „Wichtig ist zu spüren, dass Ihr Euch gut aufs Gespräch vorbereitet habt.“ Warum gerade dieser Betrieb? Warum der Beruf? Da dürfe niemand lange nach einer Antwort suchen.