Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Singt Gloria" im Advent

Heek Weihnachtsvorfreude ist mal besinnlich-leise, mal unbändig fröhlich - ganz so wie die musikalische Andacht zum Advent, die Musikfreunde am Sonntag in der Nienborger Kirche erlebten.

11.12.2007

Der Nienborger Kirchenchor, der Musikverein und der Jugendchor stimmten in der Kirche St. Peter und Paul das Publikum auf die Adventszeit ein.

Mit dem amerikanischen Weihnachtslied "Denn es ist Weihnachtszeit" von Jester Hairstone eröffnete der Kirchenchor unter der Leitung von Norbert Rehring, am Klavier begleitet von Anna-Lena Rehring am Klavier, der Tochter des Dirigenten. Gänsehautstimmung erzeugten Joachim Pradel auf der Trompete und Norbert Rehring auf der Orgel mit der Kantante von Johann Sebastian Bach "Wie schön leuchtet der Morgenstern".

Im weiteren Konzertverlauf wechselten sich die Ensembles ab. Unter der Leitung von Marina Mieling brachte der Jugendchor unter anderem das altfranzösische Weihnachtslied "Engel bringen frohe Kunde" und "Der große Tag ist nicht mehr weit" zu Gehör. Begleitet wurde der imposante Gesang, in dem die Sängerinnen mit diversen Soloeinlagen bestachen, durch Christian Brüggemann auf der Querflöte sowie Petra Sundermann und Sandra Brüggemann auf der Gitarre.

Als harmonisch gestimmter Klangkörper präsentierte sich das Orchester in einem Medley von Variationen zu "Es ist ein Ros' entsprungen". Ob Marsch-, Walzer- oder Choralklänge, die einzelnen Register und das gesamte Ensemble beeindruckten.

Der Kirchenchor brachte ausschließlich neue Weihnachtslieder zu Gehör: ob "Glorious Kingdom" oder "Machet die Tore weit". Bewegt fügte der Cäcilienchor "Singt Gloria" von Händel an. Einen Höhepunkt stellte die "Weihnachtshymne" von Felix Mendelssohn-Bartholdy dar.

Im großen Finale schmetterten alle - Akteure wie Besucher - gemeinsam "Macht hoch die Tür". men

Lesen Sie jetzt