Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vandalen attackieren Tannenbäume

14.12.2007

Heek "O Tannenbaum, wie schön sind deine Blätter", klingt es zurzeit allenthalben in den Ohren. Die Augen sehen aber etwas anderes, zumindest in Heek: Dort sind zwar - Dank der gemeinsamen Aktion des Gewerbevereins und der örtlichen Grundschulen - zwar schöne Weihnachtsbäume zu bewundern, aber nur bei Tag. Denn Vandalen haben bereits zum wiederholten Mal die Lichterketten beschädigt.

"Wir haben jetzt schon zwei Mal die Beleuchtung erneuert", erklärt Marita Kock vom gleichnamigen Elektrofachgeschäft in Heek. Zusammen mit ihrem Mann Wilhelm Kock sorgt sie im Namen des Gewerbevereins dafür, dass die von den Mädchen und Jungen liebevoll geschmückten Bäume im rechten Licht dastehen. "Doch das war nicht von langer Dauer", so Marita Kock. Immer wieder würden Unbekannte nachts die Birnen aus der Fassung drehen. Noch häufiger schlügen und kickten sie die Lämpchen regelrecht aus dem Baum heraus und träten sie dann kaputt. "In Nienborg wurde sogar die ganze Lichterkette herunter gerissen." Die Folge: Die Bäume stehen ganz oder zumindest teilweise im Dunkeln.

"Wir werden am Samstag noch einmal die Beleuchtung erneuern", steht für die Vertreter des Gewerbevereins fest, "dann ist Schluss."

Besinnung erwünscht

Für das Ehepaar Kock steht fest: "Vandalismus gab es auch schon in den Vorjahren, aber so schlimm wie in diesem Jahr war es noch nie." Zusammen mit dem Gewerbeverein und vor allem mit den Grundschülern hoffen die beiden, dass sich die Baum-Randalierer künftig besinnen - passend zu den besinnlichen Festtagen. sy-

Lesen Sie jetzt