Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zurück in den Job

04.03.2008

Kreis Den Bildungsscheck und damit eine finanzielle Unterstützung für die berufliche Weiterbildung erhalten können jetzt auch Berufsrückkehrende. Bisher hatten ausschließlich Beschäftigte aus Unternehmen die Möglichkeit, einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent (maximal 500 Euro) für die berufliche Weiterbildung zu erhalten. Unterstützt werden jetzt auch Frauen und Männer, die ihren Berufsweg wegen der Betreuung und Erziehung von Kindern unter 15 Jahren oder wegen der Pflege eines Angehörigen für mindestens ein Jahr unterbrochen haben.

Unter "Berufsweg" wird dabei nicht nur eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung verstanden, auch die Ausübung einer geringfügigen Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, eine schulische Ausbildung oder ein Studium zählen dazu.

Voraussetzung für die Ausstellung eines Bildungsschecks ist die Teilnahme an einer Beratung bei einer anerkannten Bildungsberatungsstelle, etwa der BBS oder der TAA, Tel. (0 25 61) 69 92 01.

www.bildungsscheck.nrw.de

Lesen Sie jetzt