Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Heidenheim muss nach Pleite in Kaiserslautern weiter zittern

Kaiserslautern. Der 1. FC Heidenheim muss weiter um den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga zittern. Der Tabellen-Zwölfte verlor beim Absteiger 1. FC Kaiserslautern mit 0:1 (0:0) und verpasste damit die vorzeitige Rettung.

Heidenheim muss nach Pleite in Kaiserslautern weiter zittern

Kaiserslauterns Christoph Moritz (r) und Heidenheims John Verhoek kämpfen um den Ball. Foto: Arne Dedert

Mit 41 Punkten können die Heidenheimer zwar nicht mehr direkt absteigen, am letzten Spieltag aber noch auf den Relegationsplatz zurückfallen. Mit einem Punkt im direkten Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten Greuther Fürth kann sich der FCH in der kommenden Woche immerhin aus eigener Kraft retten. Vor 26.453 Zuschauern traf FCK-Stürmer Sebastian Andersson in der 68. Minute zum Sieg für die Roten Teufel, die sich somit erfolgreich von ihren Fans in die 3. Liga verabschiedeten.

Anzeige
Anzeige