Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heiko Herrlich betreut U-17 schon bei WM

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Juniorentrainer Heiko Herrlich wird die U-17-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) schon bei der Weltmeisterschaft vom 18. August bis 9. September in Südkorea betreuen. Er übernimmt das Team von Paul Schomann.

Wie der DFB in Frankfurt/Main mitteilte, ist diese Personalentscheidung nach einer Aussprache zwischen DFB-Sportdirektor Matthias Sammer und Schomann gefallen. Schomann hatte die U 17 bei der EM in Belgien auf Rang fünf geführt und damit die WM-Qualifikation geschafft. Herrlich soll beim DFB seinen Dienst am 1. Juli antreten.

«Heiko Herrlich wurde verpflichtet, um mit Beginn der neuen Saison die Verantwortung für den Junioren-Jahrgang 1990 und somit die künftige U 18 zu übernehmen», betonte Sammer. Dass sich diese Mannschaft als U 17 für die WM qualifiziert habe, sei «natürlich auch der persönliche Verdienst von Paul Schomann». Trotzdem habe Sammer im Interesse einer langfristigen Arbeit und Planung mit dem DFB-Team Herrlich nach der Sommerpause als Nachfolger bestimmt.

Schomann äußerte sich nach dem Gespräch mit Sammer und dem für das Team-Management zuständigen DFB-Direktor Wolfgang Niersbach enttäuscht: «Ich hätte die U 17 gerne bei der WM betreut. Es wäre logischerweise der Höhe- und Schlusspunkt meiner dreijährigen Zusammenarbeit mit dieser Mannschaft gewesen.» Herrlich zeigte «großen Respekt vor der Arbeit» von Paul Schomann. «Dass ich nun seine Nachfolge antrete und gleich zum Einstand meiner Trainer-Tätigkeit beim DFB bei einer WM gefordert bin, ist für mich eine große Herausforderung», meinte Herrlich.

THEMEN

Anzeige
Anzeige