Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

300 Strohballen abgebrannt

HERBERN 300 Strohballen wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Bauerschaft Forsthövel, Arthernweg, von Unbekannten in Brand gesetzt. Und brennen immer noch...

09.08.2007

Es handelt sich um das Strohlager der Firma Theo Wesselmann, Internationale Viehtransporte. Noch um 23.30 Uhr waren Angestellte hier am Strohlager, um einen Viehtransporter nach der Reinigung neu mit Stroh zu versehen. Diese hatten noch nichts Verdächtiges festgestellt. Um kurz nach 24 Uhr wurde die Firma Wesselmann benachrichtigt, dass dieses Strohlager trotz starken Regens in Brand stünde. Die verständigte Feuerwehr konnte auch nichts mehr ausrichten. Das Stroh brannte auch noch am Donnerstag und wird auch wohl noch weitere Tage trotz des heftigen Regens brennen. Es war nicht das erste Mal, dass es hier brannte.